Unsere Beiträge auf Facebook können Sie auch hier lesen.

Link zu unserer Facebook-Seite

Die letzten Vorbereitungen für heute Abend werden gerade getroffen. Wir freuen uns auf euch! 😊


 
 
 

💪Am Montag hat uns spontan der ODF bei unserer Nordic Walking Veranstaltung für ein paar Meter begleitet. Schaut doch gerne mal rein und beim nächsten Mal walkt ihr dann einfach selber mit uns mit! 😎
Wann die nächsten Termine stattfinden, erzählt Euch Ivonne im Video.

Link zur ODF-Website
 

💙Wir fangen schon mal an und verteilen Einladungen💙

Hinter dem Fenster: 1893 lädt zum Wohnzimmerkonzert ein. Udo Muszynski macht vor dem Rückbau noch einmal Licht💡

Wir, die 1893, laden frühere Bewohner und alle neugierigen Eberswalder am 17. Januar zwischen 17 und 21 Uhr zum Abschied nehmen in die Brandenburger Allee im Brandenburgischen Viertel.

Am 21. Januar startet dort der Rückbau für die Aufgänge 27 bis 35. Zuvor erwecken wir gemeinsam mit Kulturunternehmer Udo Muszynski den Aufgang 29 noch einmal zum Leben – genauer gesagt eine einzelne Wohnung. „Hinter dem Fenster“ wird das Wohnzimmerkonzert mit Licht, Musik, Filmen und Gesprächen bei Tee und gutem Essen genannt.

„Dazu reaktivieren wir sogar die Küche, gestalten einen Raum als heimeliges Wohnzimmer mit Latin-Musik. Ein weiterer Raum wird zur Teestube, wo Menschen ins Gespräch kommen können“, verrät Muszynski. Im Wohnzimmer machen es sich übrigens Jonnathan Gonzalez und Björn Bergek mit Gitarre und Bass gemütlich.

Wir wollen nicht einfach nur abreißen. Für einige ist das ein schmerzlicher Prozess. Sie tragen schöne Erinnerungen in ihren Herzen. Und sie haben Angst, dass der Rückbau eine Lücke in ihr Leben reißt. Deshalb haben wir einen ruhigen Abschied organisiert – mit Raum für Begegnung und Nachbarschaft. So, wie es im Viertel einmal war. Und so, wie es wieder werden soll, wenn unter dem Schlagwort BRAND.VIER neues Leben ins Viertel zieht.

„Hinter dem Fenster“ – das Wohnzimmerkonzert
17. Januar, 17 bis 21 Uhr
Brandenburger Allee 29, 16227 Eberswalde


 
 
 

Wir fangen an!
Revitalisierung des Brandenburgischen Viertels – Phase 1 ,
Rückbau Brandenburger Allee 27-35 und Cottbusser Straße 25-31

Die Medien sind abgeschaltet, wir machen aber noch einmal Licht. Das Waffeleisen glüht, der Fernseher ist an, verblichene Träume. Im Wohnzimmer haben es sich Jonnathan Gonzalez und Björn Bergek mit Gitarre und Bass gemütlich gemacht. Für Latin Musik braucht man Hirn und Herz - für Ende und neuen Anfang auch. Noch einmal die Wände anfassen.
Wann?: 17. Januar 2019, 17:00 Uhr – 21:00 Uhr
Treffpunkt: Brandenburger Allee 29, 1. Obergeschoß


 

Es geht in die nächste Runde. MitSporttherapeut Rico Michalak wird wieder die Natur genossen, die guten Vorsätze umgesetzt und durch den Wald gewalkt. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Treffpunkt ist am 14. Januar um 12.00 Uhr vor unserem Genossenschaftshaus in der Ringstraße 183.


 

Morgen findet die 600. Ausgabe von "Guten-Morgen-Eberswalde" statt. Ein großes Lob an Udo Muszynski & Team, dass ihr Eberswalde schon so lange bereichert.🍀 Schaut doch einfach mal vorbei. Wir sind großer Fan der Veranstaltung. 😊💙


 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Hinter dem Fenster: 1893 lädt zum Wohnzimmerkonzert

Udo Muszynski macht vor dem Rückbau noch einmal Licht

Wir, die 1893, laden frühere Bewohner und alle neugierigen Eberswalder am 17. Januar zwischen 17 und 21 Uhr zum Abschied nehmen in die Brandenburger Allee im Brandenburgischen Viertel.

Am 21. Januar startet dort der Rückbau für die Aufgänge 27 bis 35. Zuvor erwecken wir gemeinsam mit Kulturunternehmer Udo Muszynski den Aufgang 29 noch einmal zum Leben – genauer gesagt eine einzelne Wohnung. „Hinter dem Fenster“ wird das Wohnzimmerkonzert mit Licht, Musik, Filmen und Gesprächen bei Tee und gutem Essen genannt.

„Dazu reaktivieren wir sogar die Küche, gestalten einen Raum als heimeliges Wohnzimmer mit Latin-Musik. Ein weiterer Raum wird zur Teestube, wo Menschen ins Gespräch kommen können“, verrät Muszynski. Im Wohnzimmer machen es sich übrigens Jonnathan Gonzalez und Björn Bergek mit Gitarre und Bass gemütlich.

Wir wollen nicht einfach nur abreißen. Für einige ist das ein schmerzlicher Prozess. Sie tragen schöne Erinnerungen in ihren Herzen. Und sie haben Angst, dass der Rückbau eine Lücke in ihr Leben reißt. Deshalb haben wir einen ruhigen Abschied organisiert – mit Raum für Begegnung und Nachbarschaft. So, wie es im Viertel einmal war. Und so, wie es wieder werden soll, wenn unter dem Schlagwort BRAND.VIER neues Leben ins Viertel zieht.


„Hinter dem Fenster“ – das Wohnzimmerkonzert
17. Januar, 17 bis 21 Uhr
Brandenburger Allee 29, 16227 Eberswalde

Tschüß Buchstabensuppe! Hallo Zahlensalat!

Aus WBG wird die 1893

Endlich ist es soweit: Wir haben jetzt auch offiziell einen neuen Namen. Seit dem 1. Januar sind wir die WOHNUNGSGENOSSENSCHAFT EBERSWALDE 1893 eG. Oder kurz: die 1893.
Nach zwei Jahren Umbruch dürfen wir nun endlich die alte Abkürzung hinter uns lassen. Nun müssen wir fleißig die Werbetrommel rühren, damit es nie wieder zu Verwechslungen mit anderen Wohnungsanbietern in der Stadt kommt.
Wenn wir auf die vergangenen zwei Jahre zurückblicken, ist eigentlich nichts mehr so wie es war. Wir residieren zum Beispiel nicht mehr in der Geschäftsstelle, sondern sind im Genossenschaftshaus für unsere Mitglieder da. Unser früheres Dunkelblau ist einem frischen und modernen Petrol gewichen. Unsere Mitarbeiter sind in petrolfarbener Kleidung gut sichtbar in den Quartieren unterwegs. Wir trauen uns mit mutigen Vertriebsaktionen auf die Straße. Wir gestalten mit unseren Mitgliedern ein abwechslungsreiches Genossenschaftsleben.

Alles vermieten, was wir haben

Und wir haben all unsere Prozesse auf den Vertrieb ausgerichtet. Jeder hilft jetzt mit, dass wir unseren Leerstand abbauen. Das geht nicht von heute auf morgen. Aber schnell können wir trotzdem sein. Das haben wir gezeigt. In den vergangenen zwei Jahren haben wir sechs Prozent Leerstand abgebaut. Das hat uns keiner zugetraut. Und dieses Ergebnis ist innerhalb der Branche tatsächlich einmalig. Denn die Wohnungen sind die gleichen wie vor zwei Jahren. Und die Mitarbeiter auch.
Es ist also ein neuer Geist, der die Arbeit in der 1893 inspiriert. Angetrieben von unseren Chefs Volker Klich und Guido Niehaus. Das fällt auf. Viele junge Menschen sind auf uns aufmerksam geworden und bereichern jetzt als Neumitglieder die Nachbarschaft in den Quartieren. Das lässt sich auch an diesen Zahlen ablesen: Wir haben seit 2016 618 Mietverträge abgeschlossen. Im gleichen Zeitraum haben wir knapp 200 Wohnungen mehr vermietet als gekündigt wurden.

Auffallend gut

Wir sind sichtbar in der Stadt. Viele Kreative konnten wir für unsere Pläne begeistern. Sie haben unsere Schwingungen aufgenommen und bereichern unsere Arbeit mit vielen tollen Ideen. Viele Menschen, die nicht bei uns wohnen, kennen uns inzwischen und wissen, dass sich in unserer Genossenschaft richtig was tut. Dass wir Gutes für die Stadt leisten und Großes vorhaben. Denken wir nur an unser Millionen schweres Bauprojekt BRAND.VIER, mit dem wir das Brandenburgische Viertel wieder auf Kurs bringen wollen. Damit es wieder schön ist, im Viertel zu leben.
All das können wir nun endlich in neuem Gewand leben: neuer Name, neues Logo, neuer Slogan. Machen wir uns auf – in dieses spannende neue Jahr 2019.

Unsere Beiträge auf Facebook können Sie auch hier lesen.

Link zu unserer Facebook-Seite

In diesem Video zeigen wir Euch, warum wir nun die "1893" sind und wie unser neues Logo entstanden ist.

Wie findet ihr denn unser neues Logo? Wir zumindest sind sehr glücklich damit und möchten auf diesem Wege nochmal recht herzlich unserer Grafikerin Katja Lösche danken.



Die MOZ hat einen Artikel zu unserem Namenswechsel geschrieben.
Hier könnt ihr ihn lesen:


 

Wir wünschen allen ein erfolgreiches Jahr 2019. 🎉
Seit heute sind wir wieder für Euch im Haus und haben jederzeit ein offenes Ohr für Euer Anliegen und neue Ideen. 💙
Wir starten direkt mit neuem Namen und neuem Logo ins Jahr 2019 und haben uns eine ganze Menge für dieses Jahr für Euch überlegt und vorgenommen.💪
Was sind denn Eure ganz persönlichen Erwartungen an Euch oder auch an uns für das Jahr 2019? Sagt es in den Kommentaren. Gerne auch mit einem Gif.


 

Wir starten jung und frisch ins Jahr 2019 mit einem neuen Namen und einem neuen Logo. Seit dem 01.01. sind wir nicht mehr die Wohnungsbaugenossenschaft Eberswalde-Finow eG, sondern die Wohnungsgenossenschaft Eberswalde 1893 eG. Wir sind gespannt, wie ihr das neue Logo und den Namenswechsel findet.
Warum wir Logo und Name geändert haben, erfahrt ihr in den nächsten Tagen in einem kurzen Video.
Wir wünschen Euch ein wunderbares Jahr 2019!


 

🎉Wir freuen uns über 250 NEUE MITGLIEDER in diesem Jahr (auf dem Foto waren wir irgendwie gedanklich schon im neuen Jahr 🙈) und danken auch all unseren anderen Mitgliedern für ein gelungenes Jahr 2018.🎉
Für Euch stehen wir gerne jeden Morgen auf und stürzen uns in interessante Geschichten und Aufgaben.
Morgen sind wir noch einmal von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr für Euch da. Dann verabschieden wir uns bis zum 02. Januar 2019 in die herrlich verrückte und besinnliche Weihnachtszeit.🎅🎄 Bleibt gesund & kommt gut ins neue Jahr! 🎉🍀💙
Ab dem 02. Januar 2019 kommen wir dann mit neuem Namen und neuem Logo, jung und frisch zurück! Ihr dürft gespannt sein. Wir sind schon ganz aufgeregt, wie ihr das findet. Wir sind auf jeden Fall begeistert.


 

Nachdem ihr so fleißig wart und 451 Päckchen gepackt und zu uns oder unseren Partnern gebracht habt, waren wir in den letzten Tagen auch nochmal ganz fleißig und haben alle 451 an verschiedene Einrichtungen in Eberswalde verteilt. 🎁
Heute haben 14 Säcke voller Geschenke, die Kinderstation der Glg-Kliniken Eberswalde erreicht.💙
Wir sind einfach nur glücklich, dass wir mit Euch gemeinsam, so viele Kinder glücklich machen konnten.
Nochmal ein großes Dankeschön an Euch! Ihr seid der Wahnsinn!🍀🤗


 
 

🎉Das neue Genossenschaftsgeflüster ist wieder da! Am Samstag findet ihr es auch wieder in Eurem Briefkasten. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Durchblättern und Lesen. ☺️


 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Qualitätssiegel

gewohnt gut

Haben Sie Fragen?

Gerne können Sie uns hier schreiben!



Kontakt

Telefon: 03334/3040

Fax: 03334/304238
E-Mail: info@1893-wohnen.de

Wohnungsgenossenschaft
Eberswalde 1893 eG

Ringstraße 183
16227 Eberswalde

Bei einer Havarie außerhalb unserer Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an unsere Bereitschaftsdienste:
03334 / 304141
Weitere Informationen zum Thema "Havarie" erhalten Sie hier.